Mythos: Keywords in Überschriften

Da es keine definitive Vorgabe respektive Anleitung gibt, ob und wie Keywords in Überschriften eingesetzt werden sollen, flammen zu diesem Thema seit Jahren immer wieder Diskussionen auf. Bevor man die Frage zur Keywordverwendung stellt, möchte ich kurz die Überschriften definieren. In HTML unterscheidet man 6 Überschriftenebenen, um die Hierarchieverhältnisse in Dokumenten abzubilden. "Mythos: Keywords in Überschriften" weiterlesen

Mythos: valide Seiten ranken besser

Ein hartnäckiges Gerücht besagt, valide Seiten ranken besser. Die Validität von Webseiten wird gemäß W3C definiert. Stellen wir uns mal die Webprogrammierung einfach als eine ganz normale Sprache vor, sprich mit Rechtschreibung, Grammatik und Syntax und so weiter. Validität setzt einen einwandfreier Zusammenbau, dieser einzelnen Elemente, also ohne Rechtschreibfehler und ohne Fehlen von Satzzeichen, voraus.

Bei Webseiten bedeutet das Fehlen von Zeichen, dass im schlimmsten Fall einige Inhalte der Webseite falsch, nicht vollständig oder gar nicht angezeigt werden können. Man braucht sich zwar nicht von dem Mythos, dass Webseiten valide sein müssten um in Suchmaschinen ranken zu können, in die Irre führen lassen. Allerdings sollte man auf generelle Formfehler achten und prüfen, ob die Webseite so angezeigt werden kann, sonst gäbe es Tat eine Beeinflussung des Rankings. "Mythos: valide Seiten ranken besser" weiterlesen

Mythos: Es gibt ein neues SEO

Dieser Artikel erscheint im Bereich SEO Mythos, jedoch ist er noch gar nicht so alt. Es gibt Spekulationen darüber, ob es einen Wandel in der Branche der Suchoptimierer gab. Hier kann man klar sagen, ja, er kam spätestens mit dem Pinguin-Update. Inzwischen sind nützliche und gut lesbare Inhalte das A und O in der Suchmaschinen-Optimierung. Das war zwar schon immer so, doch früher reichte es aus, relevante Keywords in möglichst hoher Zahl im Content unterzubringen.

Darüber breitet sich mobile Trend immer weiter aus. Tablet-PC's, Smartphone und Co. haben die Nutzungsgewohnheiten der Menschen deutlich verändert und erfordern nun das Umdenken von Seologen und Marketing-Leuten. Zudem darf man Social Media nicht mehr außer Acht lassen. Sozialen Netzwerke sind nicht nur zum Kontakte knüpfen da, sondern durch Liken und Teilen verändert sich das Ranking des jeweiligen Contents. Google und Co. nehmen dadurch immer mehr menschliche Züge an oder anders ausgedrückt, Google nutzt unsere Empfindung und stuft dadurch den Inhalt ein. Es wird häufig aktiv durch den Menschen entschieden, ob der Inhalt gut oder schlecht ist. "Mythos: Es gibt ein neues SEO" weiterlesen

Mythos: Viel Content, wenig Inhalt

Im realen Leben treffen wir immer wieder auf Menschen, die viel zu erzählen haben, jedoch lässt sich oftmals deren Botschaft nicht erkennen. Im Netz ist verhält sich das nicht anders, denn wer ist das Netz? Richtig, es besteht aus eben diesen realen Menschen, die uns mit inhaltslosen Botschaften versorgen. Mir geht es aber in diesem Artikel um noch viel mehr und zwar zeichnet sich ein Trend ab und zwar Content-SPAM ohne Ende. Matt Cutts ging bereits im Januar 2011 auf dieses Thema ein.

Was ist Content-Spamming?

Als Content-Spamming bezeichnet man häufiges Wiederholen eines Suchbegriffs im Seitentext, was auch als Keyword stuffing bezeichnet wird. Gute Seologen nutzen eine Rate von knapp unter 5% als Richtwert, der von allen Suchmaschinen akzeptiert wird. Das heißt je 100 Worte kann das Schlüsselwort bis zu fünfmal benutzt werden. Beim folgenden Bild kann man von vorsätzlichem Content-Spam ausgehen. "Mythos: Viel Content, wenig Inhalt" weiterlesen

Mythos: Immer den gleichen Anchortext verwenden

Holt man sich viele Links in kürzester Zeit und dann noch alle mit dem gleichen »Anchortext«, so haben diese keinen Wert, so eine häufige SEO-Aussage. Als Ankertext (oder Linktext, Verweistext) bezeichnet man Text, der in einem HTML-Dokument als Hyperlink dient. Der Text verweist auf eine Zieladresse. So wird der Begriff Ankertext in der WIKI erklärt. Das ist doch allgemein verständlich oder? Der »Ankertext« ist der für den Besucher sichtbare Teil eines Hyperlinks, sprich es handelt sich dabei um das kleine Fenster, wenn man mit der Maus über einen Link fährt. "Mythos: Immer den gleichen Anchortext verwenden" weiterlesen