Wie bekommt man einen Backlink von W3C?

Categories: Berichte, Testbereich
Comments: 2 Comments
Published on: 27. Oktober 2011

Um einen Backlink von W3C zu erhalten, muss man lediglich ein paar Outbound-Links setzen, um die gewünschte Zielseite durch Google indizieren zu lassen. W3C bietet den Service an, die jeweilige Seite auf Validität zu überprüfen. Der Markup Validation Service ist der wohl bekannteste Service, doch es gibt noch den Unicorn - Der Einheitsvalidator des W3C. Letzterer animiert zur Verbesserung der Qualität im Web und liefert detaillierte Verbesserungsvorschläge.

Im heutigen Zeitalter verwenden Web-Programmierer gerne Parameter, um neue Seiten zu erstellen und genau das nutzen wir aus. http://validator.w3.org/unicorn/check wäre die eigentliche Seite. Durch den zusätzlichen Parameter ?ucn_uri=http://www.phw-jendreck.de/news/show.php?id=MTcwNw==&_Seo-Contest-OnkelSeosErbe wird aber eine völlig andere Seite aufgerufen, nämlich die, auf der ein Link zu mir gesetzt ist. Da die Seite aber nicht von allein exisiert, muss man ihr erst Leben einhauchen. Das Internet lebt von Links und Google folgt gerne Seiten, zu denen ein Link führt.

Mit solchen Pseudo-Links spiele ich sehr gerne. Damit lassen sich sogar Backlinks von *.edu und *.gov Domains erzeugen. Nach kurzer Zeit werden die durch Pseudo-Links erstellten Seiten als eigenständige Seiten bei Goolge gelistet.

2 Comments - Leave a comment
  1. Jörg sagt:

    Der Vollständigkeit halber solltest du noch erwähnen das man mit PHP das ganze auch erzeugen kann.

    $var = rawurlencode($_SERVER['SERVER_NAME'].$_SERVER['REQUEST_URI']);

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Welcome , today is Donnerstag, 24. August 2017