Google ist fast fertig mit der Indizierung

Die Lieblingssuchmaschine der Seologen hat seine Arbeiten fast abgeschlossen. Inzwischen wurden fast alle Seiten neu indiziert (bis auf 2) und auch Yahoo hat nochmal kräftig nachgelegt. Bekanntlich ist Google dynamischer und fährt Updates in kleineren Abständen, als alle anderen Suchmaschinen. Deshalb ist sie ja auch so interessant. Yahoo hingegen fährt seine Updates nicht so zeitnah und die Abstände zwischen den Updates sind wesentlich größer.

Nun die große Überraschung. Bing ist aus dem Winterschlaf erwacht und führt nun ebenfalls die neuen News-Seiten im Index. Hat ja auch lange gedauert, doch nun findet man keine der alten Short-URL. Ebenflass nachgelegt hat Ask. Auch bei Ask findet man keine der alten Short-URL. Zwar sind nun wesentlich weniger Seiten im Index, doch für das Experiment 301-Permanent-Redirect ist das egal.

1.153 Seiten führt Google nun im Index, von den 1.273 gemeldeten und alle wie schon gesagt mit den neuen sprechenden URL. Damit wäre dieser Abschnitt zunächst beendet und ich kann mich auf den Wettbewerb mit dem Suchbegriff Ventil kümmern. Dieser Wettbewerb wird von mehreren Seologen gleichzeitig durchgeführt und soll die Ergebnisse zu den einzelnen Stratiegien aufzeigen. Derzeit versuchen 10 Seologen mit unterschiedlichen Mitteln, ihre Seiten in den SERP zu positionieren. Dabei kommen verschiedene CMS-System zum Einsatz und auch der syntaktische Aufbau sowie das Domainalter sind bei jeder Seite unterschiedlich. Beste Voraussetzung für eine ordentliche Competition. Ventil ist dabei das Wort, für das es zu optimieren gilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*