FullMetalSEO2013 und die Bildoptimierung

Seit dem gestrigen Interview mit dem LastActionSEO will sich , welcher FullMetalSEO2013 werden möchte, mit der Bildoptimierung respektive Bilder-SEO zu beschäftigen. Die Bildersuche ist die meistgenutzte Funktion nach der "normalen" Websuche. Wie oft sie genutzt wird, kann das SEO-Labor nicht eruieren, jedoch würde ich ein solches Ereignis auf sechste bis siebende Mal schätzen.

Mit diesem Wissen sollte man seine Chance nicht ungenutzt lassen und die zu verwendenden Bilder sorgfältig auswählen. Einige Seologen vertreten die Meinung, dass Suchmaschinen auf Bildern nichts erkennen können. Suchmaschinen sind daher auf die Informationen rund um die Grafiken angewiesen. Die wichtigsten Faktoren für die Suchmaschinenoptierung von Bildern sind der Dateiname, der Alt-Text, die Umgebung und der Page Title. Dem möchte ich nicht so unkommentiert zustimmen. Die Faktoren Dateiname, Größe, Alt-Text sowie die Umgebung und der Page-Titel sind in der Tat sehr wichtige Faktoren, wenn nicht gar die wichtigsten. Jedoch trifft die Aussage nicht mehr zu, dass Suchmaschinen auf Bildern nichts erkennen können. Das war vielleicht einmal so. Heute bieten gute Suchmaschinen, beispielsweise Google Möglichkeiten an, Bilder nach Farben zu kategorisieren.

Bild des LastActionSEOZudem können Backlinks helfen ein Bild schneller in den Index zu laden respektive mit Themenrelevanz zu befüllen. Beispiel: Gestern im Interview verlinkte ich das Keyword LastActionSEO mit dem Bild, welches Ihr links neben diesem Text sehen solltet. Dieses Bild besitzt keinerlei Informationen in Bezug auf den FullMetalSEO2013. Die einzige Beziehung zwischen dem Bild und dem Keyword FullMetalSEO2013 besteht in der Verwendung des Bildes im Artikel "Interview mit FullMetalHeiko dem FullMetalSEO2013".

Im Link selbst wurde nur das Keyword LastActionSEO benutzt, sprich die Beschreibung und der Dateiname stellen "eigentlich" nur einen Zusammenhang zum LastActionSEO her. Jedoch dürfte die Keyworddichte eine entscheidende Rolle gespielt haben, dass dieses Bild nun auch bei der Suche nach dem FullMetalSEO2013 gefunden wird. Sucht man nach FullMetalHeiko wird das Ergebnis noch deutlicher.

Dateityp

Bild des LastActionSEO, wenn man nach FullMetalSEO2013 suchtBleiben wir aber bei der Bildersuche nach FullMetalSEO2013. Links dürfte das Ergebnis-Bild der Googlesuche angezeigt werden. Wenn Ihr drauf klickt, seht Ihr die Bildinformationen, welche Google im Zusammenhang mit dem Bild gespeichert hat.

Beim Dateityp finden wir PNG. Portable Network Graphics (PNG [pɪŋ], engl. portable Netzwerkgrafik) ist ein Grafikformat für Rastergrafiken mit verlustfreier Kompression. Bilder im PNG Format erreichen keine so geringe Dateigröße wie .jpg oder besser .jpeg (Joint Photographic Experts Group)-Bilder. Dafür speichert PNG auch den Alphakanal ab und unterstützt somit transparente Bildbereiche wie beispielsweise das GIF-Dateiformat. Das GIF-Format (Grafik Interchange Format) ist vor langer Zeit von Compuserve entwickelt worden und offensichtlich gibt es wohl ein Patent, sprich es wird abgeraten dieses Datei-Format zu verwenden. Jedoch ist mir kein Fall einer Abmahnung bekannt.

Bildformat

Seit Google die Bildersuche optimiert hat, werden Bilder im 4:3-Querformate offensichtlich bevorzugt. Erkennen kan man dies, wenn man einen Blick in die Bildersuche wirft. Die Bilder werden von Google skaliert und manchmal beschnitten. Formate, die im 4:3-Querformat vorliegen, werden offenbar so belassen. Das führt dazu, dass diese Bilder in der Google-Bildersuche den meisten Platz einnehmen. Die Bildinformation und die Klickwahrscheinlichkeit ist demzufolge deutlich höher als bei Bildern, die im Hochfomat angezeigt werden.

abschließende Worte

Selbstverständlich gibt es jede Menge mehr Faktoren, die für eine gute Position in den SERP verantwortlich sind. Auf meiner Wissensdatenbank wird sich der FullMetalSEO2013 alias FullMetalHeiko mal mit dem Thema Bildoptimierung ausgibig beschäftigen und soe wie für die Keyword-Optimierung einen Beitrag verfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*