Die Geschichte zu mammuthanull

Viele Leute glauben, dass die heutigen Elefanten von den Mammuts abstammen. Ist dies nur ein Mythos oder ist es die pure Wahrheit? Da der Contest mammuthanull meine volle Aufmerksamkeit auf sich lenkte, möchte ich mich selbstverständlich dem Thema annehmen und herausfinden, woher diese prähistorischen Tieren abstammen.

Heute kennen wir einerseits den indischen Elefanten, der mehr grau ist sowie einen runden Kopf und kleinere Stoßzähne besitzt, aber auch den afrikanischen Elefanten, mit seinem großen eckigen Kopf hat, welcher mehr bräunlich und vorallem größer als sein indischer Kollege ist. Diese Informationen findet man bei Blinde Kuh.

Dort steht auch, dass das wohl beliebteste Tier der Eiszeit, das Mammut war. Kein Tier wurde so oft in der Steinzeit gemalt, wie das Mammut. Im Gegensatz zu allen anderen Elefantenarten hatte sich diese Art dem kalten Klima in den sibirischen Steppen angepasst. Es hatte eine etwa 3 cm dicke Haut mit Wolle und auch bis zu 2 m lange Haare. Wahrscheinlich war es eher schwarz-braun.

Wer sich noch intensiver mit den Mammuts auseinandersetzen möchte, dem empfehle ich das Video "Mit dem Eiszeitmenschen auf Mammutjagd". Realaufnahmen und Dioramen vermitteln einen Eindruck vom Lebensraum der altsteinzeitlichen Großwildjäger. In der holzarmen Tundra wäre die Errichtung eines Lagers ohne das wärmende Fell, die Knochen und die Stoßzähne des Eiszeitelefanten nicht möglich gewesen. Dioramen veranschaulichen, mit welchem Geschick und mit welcher Überlegenheit der Jäger damals das gefährliche Mammut erlegte. Grabbeigaben und daumengroße Figuren, z. T. aus Elfenbein geschnitzt - belegen, dass der eiszeitliche Mensch schon abstrakt dachte und an ein Weiterleben nach dem Tode glaubte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*