Der LastActionSEO nutzt sein Power-CMS

Der LastActionSEO versucht in letzter Minute das Blatt zu drehen und mit seinem PowerCMS einen gewaltigen Sprung nach vorne zu machen. Der Sieg beim Contest LastActionSEO 2010 spielt dabei nur noch eine Nebenrolle. Mit seinem Plan verfolgt der LastActionSEO ein ganz anderes Ziel.

Ziel dieser Aktion respektive von diesem Artikel ist die Verwendung des Suchbegriffs powercms bzw. die Kombination power und cms. Den die Kraft von WordPress sollte ausreichen, dem ursprünglichen Artikel auf der phw-Seite mit etwas Linksaft-Power zu versorgen. Der seologische Gedanke ist dabei, dass dieser Artikel wie eine Art Flügelseite fungiert. Gleichzeitig stellt dieser Artikel einen weiteren Nutzen, denn Google liebt das CMS WordPress. Durch die Architektur von WordPress und dessen mannigfaltigen Plugin-Angeboten, lässt sich der mit Power zu versorgende CMS-Artikel schneller von Google indizieren. Die Seologie ist schon eine geile Wissenschaft. Verwendet wird dafür das Plugin XML-Sitemap. Es meldet sofort jegliche Bewegung oder Veränderung an die Suchmaschinen, ohne das der LastActionSEO selbst Hand anlegen müsste. Kein SEO-Mannsgarn.

Natürlich darf in diesem Artikel die Verwendung des Keyword power-cms nicht zu kurz kommen, aber übertreiben möchte ich es auch wieder nicht. Gefüttert mit der Ventil-Power dieser Keyword-Kombination, sollte der Beitrag für den LastActionSEO hilfreich sein und ihm eine gute Position in den SERP sichern.

1 Comment - Leave a comment
  1. Matthias sagt:

    Das PowerCMS ist schon der Knaller. Damit konnten einige Seiten beim Lastactionseo Contest punkten.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Welcome , today is Donnerstag, 24. August 2017