aktueller Goldkurs

Der aktuelle Goldkurs steht bei 1.255,15 € je Feinunze was 1.663,87 $ entspricht. Damit erhöhte sich der Goldwert um 2,50 €. Die folgende Grafik zeigt den Goldkurs der letzten 6 Monate.

Ob man jetzt sein Gold verkaufen kann, dazu möchte ich keine Aussage treffen. Da gibt es Spezialisten, die sich mit solchen Fragen besser auskennen, obwohl deren Prognosen auch nicht immer stimmen. Wenn ich eine Schätzung abgeben darf, dann würde ich darauf tippen, dass der Goldwert nochmals deutlich zulegen wird. Wer sich jetzt noch in Geduld üben kann, der kann nach dem Sommer sein Gold verkaufen und hohe Gewinne erzielen.

Da ich aber überhaupt keine Ahnung auf dem Gold-Gebiet habe, würde ich nicht auf meine eigene Prognose hören und selber entscheiden, wann ein guter Zeitpunkt gekommen ist, um sein Gold verkaufen zu können.


Schaut man sich den Goldkurs der letzten 5 Jahre an, so dürfte meine Prognose doch nicht so abwägig sein.

Die Grafiken wurden freundlicherweise von www.gold.de bereitgestellt

6 Antworten auf „aktueller Goldkurs“

  1. Ich kann Dir da nur zustimmen. Auch ich werde mein Gold vorerst weiter bunkern und es erst verkaufen, wenn der Goldpreis weiter angestiegen ist. Vielleicht zieht der Kurs nochmal etwas an, wo Russland vor kurzem große Goldmengen aufgekauft hat, um die Goldreserven zu erhöhen. Bis dahin verbleiben meine Goldmünzen, Goldbarren und jeglicher Goldschmuck allerdings im Safe :-).

  2. Wenn man sich die Tageszeitung mal durchliest,
    dann stoßt man zurzeit ja öfters auf den Begriff „Goldblase“.
    Wer weiss wie lange dieser immense Anstieg noch so weiter geht…
    Wenn mich jemand vor 10 Jahren gefragt hätte ob er Gold kaufen soll, dann wäre an dieser Stelle ein klares Ja angebracht.
    Heute jedoch würde ich sagen, dass Gold wenn überhaupt, dann nur als Geldanlage – aber ohne wirklichen Wertzuwachs – gekauft werden sollte.

    An anderer Stelle hört man jedoch, dass China kräftig Gold anhäufen will. Wenn das stimmt, könnte vllt. doch noch ein Gewinn drin sein.

    Grüße

  3. Wie man sieht, so steigt der Goldkurs gerade wieder, was bedeutet, dass man nun sein Gold verkaufen sollte.

    Die Goldkurse konnten die Gewinne vom letzten Freitag nicht weiter ausbauen, konsolidierten aber ausschließlich im oberen Drittel der Freitagskerze. Die Rohstoffmärkte zeigten sich am Montag auf breiter Basis etwas schwächer. Laut Einschätzung der Analysten der Credit Suisse (Research Daily) konzentriert sich der Markt bereits auf die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Mittwoch.

    Die Marktteilnehmer würden von den Zentralbanken zunehmend erwarten, dass der bisherige expansive Kurs beibehalten oder sogar noch ausgeweitet wird. In dieser Hinsicht sei die EZB-Sitzung am Mittwoch von einiger Bedeutung für den Goldmarkt. Sollten die Kurse nicht deutlich über 1.620/1.625 US-Dollar ansteigen, könnten die unruhigen Handelsbewegungen noch weiter anhalten, so die Meinung.

    Laut Einschätzung der Leiterin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat die Europäische Zentralbank (EZB) noch Spielraum für eine weitere Lockerung der Geldpolitik. Gegenüber der schwedischen Tageszeitung „Svenska Dagbladet“ äußerte sie, dass das Wachstum durch eine Zinssenkung angekurbelt werden könnte. 62 der 73 von Reuters befragten Analysten rechnen jedoch derzeit damit, dass der Leitzins am Mittwoch vorerst bei 1,00 Prozent bleiben wird.

  4. Bei allen Schwankungen gab es doch die letzten 10 Jahre eine einheitliche Richtung für den Goldpreis: nach oben. Und wenn die Politiker so weiter machen und sich Hals über Kopf verschulden, für marode Banken oder für Griechenland oder für sonstwen, wird der Goldpreis noch weiter steigen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*