Mythos: valide Seiten ranken besser

Ein hartnäckiges Gerücht besagt, valide Seiten ranken besser. Die Validität von Webseiten wird gemäß W3C definiert. Stellen wir uns mal die Webprogrammierung einfach als eine ganz normale Sprache vor, sprich mit Rechtschreibung, Grammatik und Syntax und so weiter. Validität setzt einen einwandfreier Zusammenbau, dieser einzelnen Elemente, also ohne Rechtschreibfehler und ohne Fehlen von Satzzeichen, voraus.

Bei Webseiten bedeutet das Fehlen von Zeichen, dass im schlimmsten Fall einige Inhalte der Webseite falsch, nicht vollständig oder gar nicht angezeigt werden können. Man braucht sich zwar nicht von dem Mythos, dass Webseiten valide sein müssten um in Suchmaschinen ranken zu können, in die Irre führen lassen. Allerdings sollte man auf generelle Formfehler achten und prüfen, ob die Webseite so angezeigt werden kann, sonst gäbe es Tat eine Beeinflussung des Rankings. "Mythos: valide Seiten ranken besser" weiterlesen